Montag, 31. Mai 2010

Rückblick Mai 2010



Genäht: viele Flicken auf die Hose des Jüngsten, Utensilo

Gepimpt: -

Gestrickt: -

Gehäkelt: Grannys, Grannys und nochmals Grannys

Gestickt: -

Gebastelt: jede Menge Kommunionkarten

Gelesen: Merian Schottland, Säulen der Ewigkeit von Tanja Kinkel

Gehört: Tintentod, Die Heilerin von Canterbury und die Bruderschaft des Todes (Celia L. Grace), im Auto ganz viel Gotthard

Gesehen: nichts besonderes

Gefreut: über meine Tomaten und über ein Jobangebot ab Juni

Geärgert: über die blöden Kopfschmerzen am 15. Mai und eine "vergessene" Einladung

Gekauft: Wolle und Verzierdingerchen bei Pepelinchen, auf die ich jetzt sehnsüchtig warte....

Gefeiert: Geburtstag meines Chefs


Und jetzt kann der Juni kommen - aber bitte mit mehr Sonne!

Donnerstag, 27. Mai 2010

Poesie

Vor einiger Zeit hatte Petra ihr altes Poesiealbum gezeigt. So etwas habe ich tatsächlich auch noch. Das hier sind meine beiden:



Eins war für die schönen Einträge:



Die Schrift von meinem Vater und auch von meiner Oma finde ich immer noch total schön - und beide Einträge sind schon 30 Jahre alt...



Später hatte ich ein zweites, damit mir keiner das andere verunstaltet, denn über so etwas habe ich mich früher immer sehr geärgert:



Habt Ihr auch noch solche Alben?

Übrigens: Danke Petra für das Auflisten der Teilnehmer vom Bloggertreffen, so kann ich wenigstens nach und nach bei Euch vorbeischauen - wenn ich auch nicht alle zuordnen kann!

Dienstag, 25. Mai 2010

Stand der Dinge

Ich hatte eine arbeitsreiche Woche, und das war auch ganz gut so, sonst hätte ich mich allzu sehr über das verpatzte Bloggertreffen gegrämt. Es ärgert mich immer noch, die Chance verpasst zu haben, so viele liebe Bloggerinnen wiederzusehen und neue kennenzulernen. Außer einer Menge Flickzeug und ein paar Grannys habe ich auch nichts geschafft.



So sieht die Decke bis jetzt also aus:



Mitlerweile sind noch ein paar dazugekommen, ich habe fast die Hälfte (66) fertig. Wenn ich aber daran denke, dass ich für die andere Hälfte nur noch fünf Wochen habe... urgh... (Tochterkind soll sie doch am 1. Juli zum Schlulabschluss bekommen). Ob ich das schffe, weiß ich nicht - ich arbeite dran und lass' es Euch wissen!

Samstag, 15. Mai 2010

Bloggertreffen Köln



Dabei war ich, wenn auch nur kurz - Wegen Kopfschmerzen zu spät und musste deshalb früher geh'n - trotzdem war es schön, Euch alle zu seh'n!

Ich hoffe, Ihr hattet noch einen schönen Tag! Und ich freue mich auf Eure Fotos - ich habe nämlich kein einziges gemacht!

Freitag, 14. Mai 2010

Käse-Schinken-Muffins

Das Rezept aus dem letzten Post machte irgendwann vor Jahren in der Spielgruppe von Kind 3 die Runde. Seitdem muss ich die Muffins immer wieder zu allen möglichen Anlässen machen.

Deshalb hier mal das Rezept. Vielleicht schmecken sie Euch genauso gut!

1 Packung TK-Blätterteig (auftauen)
150 g geriebener Käse (Gouda oder Emmentaler)
150 g saure Sahne
1 EL Mehl
2 Eier
2 Scheiben gek. Schinken
Muskatnuss, Salz, Pfeffer

Muffinbackform und/oder Papierförmchen

Die Hälfte des Käses mit saurer Sahne, Mehl und Eiern verrühren. Den Schinken klein würfeln und unterheben. Pikant würzen.

Die Teigplatten mittig durchschneiden. In jede Vertiefung der Muffinform ein Teigquadrat legen. Am besten die Muffins gleich mit Papierförmchen in der Backform backen - sie lösen sich hinterher besser.

Je ein EL Füllung hineingeben, die Teigenden oben zusammendrücken und den restlichen Käse darüber verteilen.

Die Muffins 30-35 Minuten bei 200°C backen.

Guten Appetit!

Donnerstag, 13. Mai 2010

Mein 1. Utensilo

Aus dem Sonnenblumenstoff wollte ich vor 13 Jahren meiner Großen mal ein Kleidchen machen... Jetzt musste dieses Stoffschätzchen für einen Krankenbesuch herhalten.



Für die weltbeste Kindergartenleiterin, die an der rechten Hand operiert wurde, habe ich mein erstes Utensilo genäht (ich habe zwar vor 10 Jahren mein Hochzeitskleid genäht, aber ein Utensilo tatsächlich bisher noch nicht):



Groß genug, um es hiermit zu füllen: Schinken-Käse-Muffins



Zu den Muffins kamen noch Baguettes und ein leckerer Wein.



So konnte sie sich wenigstens einmal "Essen machen" sparen...

Mittwoch, 12. Mai 2010

12 von 12 im Mai 2010

Als erstes heute morgen: Arztbesuch - Kind 4 krank!



Danach die Bücherei überfallen - Beschäftigung für kranke Mäuse...



...und geplagte Mamas!



Lieblingsmann legte mir gestern Abend heimlich die neue Bastelzeitung vor's Bett.... Überraschung heute Morgen!



Einen Granny zwischendurch... ich habe mich übrigens dazu entschlossen, die Beerentöne nicht zu nehmen - jetzt warte ich wieder auf Wolle.



Erinnert Ihr Euch an die?

Ich wollte an jedem 12. ein Foto machen - aber nach dem Pikieren sind die Pflänzchen regelrecht explodiert...


Bild letzten 12 von 12 im April



18.04.10



24.04.10



05.05.10 mit erster Blüte



05.05.10



12.05.10 - jede Menge Blüten...



Hilfe ein Wald! Die brauchen dringend neue Töpfe...

Ich hoffe, draußen wird es nun langsam wieder wärmer - mein Wohnzimmer ist zu klein für die ganzen Tomaten!!!

Das waren meine 12 von 12 - die ganze Liste gibt es bei Caro.

Danke für's Schauen!

Montag, 10. Mai 2010

Noch mehr Karten

Kommunion ist bei uns immer erst an Christi Himmelfahrt. Deshalb gibt es heute noch einen Schwung Karten...
























Die Konfirmationskärtchen haben sich noch irgendwie dazwischen geschummelt...

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag!

Samstag, 8. Mai 2010

1/4 oder 35



Stapelweise...



Grannys...



...habe ich in den letzten paar Tagen auch noch geschafft!

Auch meine Wolle ist meinem Aufräumwahn zum Opfer gefallen - die lachsfarbene hat schon mindestens 15 Jahre im Körbchen verbracht (hüstel). Ich fand' die Farbe damals toll, wusste aber lange Zeit nicht, was ich damit machen soll. So ist sie liegen geblieben. Und was liegt näher als aus den ganzen Lila-/Lachstönen eine schöne große Grannydecke für's Tochterkind zu machen?! Sie liebt lila - ich nicht!



Spaßeshalber habe ich vor ein paar Tagen mal den genauen Wollverbrauch für eine Decke in der Größe, wie ich sie haben möchte, ausgerechnet - DAS reicht nicht! Also musste ich noch einige Knäuel dazubestellen, wenn ich in den Farbtönen weiter machen will.



Heute kam die Lieferung an, aber irgendwie sah die Farbe am Bildschirm doch ein wenig anders aus. Oder war ich so müde als ich bestellt habe? Mir gefällt dieser Beerenton (die genaue Bezeichnung ist "fuchsia") dazu gar nicht! Oder was meint Ihr?

Mittwoch, 5. Mai 2010

Ein paar Kärtchen...

...die in letzter Zeit entstanden sind.



Kommunionkarten musste ich ganz viele machen, aber ich habe sie noch nicht alle fotografiert.




Kind 1 brauchte für einen Klassenkameraden am letzten Samstag dringend eine Karte.



Der Spruch wäre ja eher was für den Führerschein, aber auf die Schnelle ist mir nichts anderes zu dem Motiv, das sie selber ausgesucht hat, eingefallen.

Dienstag, 4. Mai 2010

Rucola-Spargel-Salat

Das schönste am Frühjahr sind für mich Spargel und Erdbeeren. Wobei ich die klassische Zubereitung von Spargel gar nicht sooo gerne mag, ich experimentiere aber gerne mit allem, was hinterher einen Salat ergibt. Das hier ist mein Experiment vom Wochenende:



Zutaten:
Grüner Spargel
Rucola
frische Champignons
Zwiebeln
Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne
Kräuteressig, ein möglichst neutrales Öl
Salz, Pfeffer

Den Spargel nur an den unteren dicken Stellen schälen, 1-2 Minuten in Salzwasser garen, erkalten lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Aus Essig, Öl und den Gewürzen eine Marinade herstellen. Die Sonnenblumen- und Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl (!) rösten bis sie beginnen, zu knacken. Heiß in die Marinade schütten.

Die in Scheiben geschnitten Champignons, klein gehackte Zwiebeln und den Spargel dazugeben, vermengen und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.

Rucola auf einer Platte oder einen Teller verteilen und die Spargelmischung darauf anrichten.

Mir schmeckt am besten Ciabatta oder frisches Baguette dazu!

Guten Appetit!

Sonntag, 2. Mai 2010

Kinderbeschäftigung

Häh?



Schon wieder ein Sonntagmorgen ohne Zankerei?!?



Scheint daran zu liegen, dass ich den Wäscheständer im Wohnzimmer vergessen habe wegzuräumen... Nicht, dass er sowieso ständig da steht, weil ich die Wäsche momentan wegen der Pollen nicht nach draußen hängen kann (ich weigere mich standhaft, unseren Trockner zu benutzen)... Und dabei war die letzten zwei Wochen doch das schönste Windundsonnedraußentrocknenwetter - seufz...



Aber WAS ist DAS?



Ein Wäscheklammerautomat natürlich! Die Klammern fallen nach Farbwunsch und Geldeinwurf (!) durch die Pappringe nach unten in ein Körbchen - logo, oder?

Vielleicht sollte ich jetzt jeden Samstagabend den Wäscheständer demonstrativ vor unsere Schlafzimmertür stellen???

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag!