Donnerstag, 24. Juni 2010

Pop-Up-Karte

oder: Wie bekomme ich Stripper in eine Torte...

Eine gute Bekannte "bestellt" öfter Karten bei mir. Ich muss zugeben, unsere Zusammenarbeit ist immer äußerst fruchtbar - es macht Riesenspaß mit ihr gemeinsam Ideen für eine individuelle Karte zu entwickeln.

Da sagte doch letztens eine ihrer Freundinnen: "Mensch, kann mir denn keiner mal einen Stripper schenken...?" Und schon war diese Idee geboren.

Aus einem in der Mitte gefalteten DinA4 Tonkarton schneidet man sich eine doppelte "Tortenform", so dass die breitere Seite unten die geschlossene "geknickte" Seite der Karte ist:



Dann die einzelnen Tortenlagen wild verzieren:



Bei mir ist es eine recht klassische Verzierung geworden (man sollte der Torte den Inhalt nicht gleich ansehen):



Zutaten:

Erstmal ein paar schöne Männer suchen (oder nur einen - je nach Geschmack!). Auf Tonkarton oder Fotokarton ausdrucken. Ein Format wählen, das in der Breite etwas kleiner ist als die zweite Lage der Torte.

Jetzt geht es den Herren an den Kragen:

Mit einem Cutter entlang den Köpfen alles schön säuberlich ausschneiden. Den weißen Rand aber stehenlassen!



Das ganze sieht dann so aus:



Der ausgeschnittene obere Teil wird nach hinten geknickt, am Fotoende wieder nach oben - das ist später die Stelle, an der das Bild in die Karte geklebt wird. Unten genauso: Hier wird der weiße Teil nach vorne geknickt, um dann als Klebestelle zu dienen.



Von vorn sieht es jetzt so aus.

Diese "Konstruktion" wird in die aufgeklappte Torte geklebt - aber nur an den eben beschriebenen Stellen.



Jetzt kann man die Karte auf- und zuklappen und die Stripper springen aus der Torte!

Falls das zu unverständlich war, könnt Ihr gerne nachfragen... ansonsten viel Spaß damit!

1 Kommentar:

  1. Whow, wie cool ist das denn!!So eine kesse Karte!!!
    Da wird sich aber jemand freuen!!!
    tolle Idee, die Herren chippendale aus der Torte!!genail!!
    Ich schreib dir noch, ja?
    Liebe Grüße erstmal, cornelia

    AntwortenLöschen