Montag, 17. Januar 2011

Geburtstagssocken

Und wenn man am Mittwoch die 12 von 12 vergisst und statt zu stricken nur noch quatscht, muss man sich nicht wundern, dass man samstags bis in die Puppen die Nadeln klappern lassen muss, um Tochterkinds Geburtstagssocken fertig zu bekommen....



Anja hat so schön beschrieben, was wir gemacht haben - Vielen Dank für diesen gemütlichen Nachmittag!

Und ja - das schreit nach Wiederholung!

1 Kommentar:

  1. Schön sind sie geworden, die Geburtstagssocken.
    Dann hast du sie ja noch rechtzeitig fertig bekommen ;-)
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen