Montag, 14. Februar 2011

Superhelden Yorik

Für Kind 4. Endlich hab' ich es geschafft, ihn zu überreden, Model zu stehen... ZU STEHEN! Nicht zu rennen, Blödsinn zu machen und Grimassen zu schneiden.

Trotz des für Fotos absolut untauglichen Wetters.

("Ich bin der SUPAHIRO!!!")

Scheint am Pulli zu liegen.



Ärmeldetail. Der dunkelblaue Sweat war zu kurz, ein Bündchen nicht angesagt, also mit gelb verlängert, passend zum coolen Webband von Farbenmix.



Das Webband einmal von der Schulternaht oben bis unten zum eigentlichen Bund aufgesteppt. Ganz zufrieden bin ich mit dieser Ärmellösung nicht, nach unten hin hätten sie schmaler auslaufen können, aber dem Kindelein (oh, sorry - dem Superhelden) gefällt's - ändern durfte ich es nicht.



Der Held musste unbedingt vorne drauf!



Und der Spruch hinten: So, dass man ihn trotz Kapuze lesen kann.



Die Kapuze ist ebenfalls mit dem gelben Sweat gefüttert, passend zur Ärmelverlängerung.

Schnitt: Yorik von Farbenmix in Größe 134/140
Stoff: Reste von div. Bezugsquellen (Stoffmarkt, buttinette ?)
Bänder und Bügelmotive: Farbenmix

Obwohl dieser Yorik sehr schlicht ist, habe ich länger zum Zusammenstellen der Zutaten gebraucht als für das Nähen. Geht Euch das manchmal auch so? Meine Bewunderung gilt da allen Muttis, die Kleider mit vielen Tüddeleien nähen... ich glaube, ich wäre Wochen vorher allein mit der Stoffauswahl beschäftigt :-)

Und seit Freitag habe ich einen Ohrwurm: "...we never cry for love, we're Superheros..." (Superheros von Edguy)

Kommentare:

  1. Der Pulli ist klasse geworden! Wird bestimmt eins seiner Lieblingsteilchen:
    Ich bin auch immer länger mit Stoffauswahl und Tüddelkram beschäftigt als mit dem eigentlichen nähen :-) Aber das macht mir fast am meisten Spaß!!
    LG
    Claudi

    AntwortenLöschen
  2. DANKE! Ja, er zieht ihn total gerne an, am liebsten sogar zum Schlafen...
    Stimmt, Spaß macht es schon - aber das Entscheiden fällt immer so schwer!
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen