Montag, 7. März 2011

Unser Karneval

Nachdem ich die Tage vor Altweiberfastnacht damit verbracht habe, für Kind 4 das Pinguinkostüm zu nähen, hat sich Robin Hood den Bogen selber gebastelt.



Als Karnevalsmuffel immer darauf bedacht, die Kostüme so zu gestalten, dass man sie hinterher vielleicht auch noch nutzen kann, besteht hier das Oberteil des Pinguin aus einem Yorik (Farbenmix). Die Hose ist der Schnitt, den ich auch schon bei der Schlafanzughose verwendet habe.

So kann Kind 4 das Kostüm in Einzelteilen später als Sweatshirt und Jogginghose tragen. Die Füße sind aus Filz frei Hand zugeschnitten und werden um den Fuß mit einem Gummiband befestigt. Die Vorlage für die Maske stammt von hier. Ich habe sie für unsere Zwecke einfach ein wenig abgeändert.

Kind 3 war mit Pfadfinderhemd, grüner Hose, grünen Wams, grünem aus Filz zugeschnittenem Jägerhut (den ich - glaube ich - irgendwo hier gefunden habe) und seinem selbstgemachten Bogen glücklich und zufrieden.

Und da das Wetter heute ja toll war, sind mir die drei Stunden Straßenkarneval nicht wirklich schwer gefallen, auch wenn dieser Event bei mir sonst gleichzusetzen ist mit "Abende mit Kind 2 im Krankenhaus verbringen"...



Sogar Fliegenpilze gab es!

Ich wünsche allen Karnevalsjecken bis zum Aschermittwoch noch eine schöne Zeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen