Samstag, 30. April 2011

Rückblick April 2011

Beinahe hätte ich vergessen, dass heute der letzte Tag des Monats ist....



Der April war irgendwie sehr schnell vorbei!

Hier mein Rückblick:

Genäht: mehrere "10-Minuten"-Projekte: Überzug für unsere Gartenbank, Sack für die Rummy-Steine

Gepimpt: nichts

Gestrickt: Der Pulli für Kind 3 ist fertig geworden und das hier habe ich angefangen...

Gehäkelt: nichts

Gestickt: nichts

Gebastelt: nichts, obwohl ich mir diverse Osterbasteleien mit den Pänz vorgenommen hatte (diese olle Waschmaschine hat hier alles durcheinander gewirbelt)

Gelesen: "Elantris" von Brandon Sanderson, ein - wie ich finde - sehr "politscher" Fantasyroman. Als "besten Fantasy-Roman seit vielen Jahren" wie er auf dem Backcover gelobt wird, würde ich ihn nicht bezeichnen, aber es hat durchaus seinen Reiz, ein Buch dieses Genre zu lesen, in dem mehr Politik und Religion eine Rolle spielen als alles andere, was man sonst aus Fantasy-Romanen kennt.
"Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden" und "Welt, ich komme!" beides Tagebücher von Marianne Arlt, die über die Pubertät ihres Sohnes schreibt - aus aktuellem Anlass; um unser Pubertier vielleicht mal ein wenig von der heiteren Seite sehen zu können. Ein Ratgeber ist es aber nicht, und viele Dinge, die diese Mutter nerven, kann ich bei vier Kindern wirklich nur belächeln...

Gehört: heute: Fabula in concert, sonst eher wenig bis nichts...

Gesehen: siehe gehört

Geärgert: über die alte Waschmaschine und 14-jährige Zicken

Gefreut: über meinen neuen Arbeitsvertrag

Gefeiert: Ostern

Gekauft: 'ne neue Waschmaschine und ein bißchen Stoff für Sommershirts...


Das "Geheimnis" des oberen Bildes:
Wir waren heute auf dem Mittelaltermarkt in Nümbrecht. Kind 3 durfte selber drechseln...



Hier könnt Ihr den Rohling sehen, oben sieht es doch schon fast wie eine Schachfigur aus, oder?

Die neue...

...Waschmaschine scheint ein Scherzkeks zu sein:

- sie hat eineinhalb Wochen gebraucht, um hier her zu kommen

- nachdem ich meine lieben Nachbarn bemüht hatte, mir den schweren Klotz anzuschließen, macht sie beim ersten Waschgang ohne Wäsche schon zicken: Sie pumpt nicht ab und sämtliche Funktionsleuchten blinken

- dem Geheimnis bin ich aber schnell auf die Spur gekommen: der Schlauch lag nicht richtig...

- beim zweiten Waschgang mit Wäsche macht sie komische Schleif- und Klackergeräusche: als wenn eine Schraube zwischen Trommel und Gehäuse liegt...

- mit Schrecken warte ich das Schleudern ab: fliegt sie mir - neu wie sie ist - um die Ohren, weil sie keine Lust auf einen 6-Personen-Haushalt hat?

- das Klackern wird zum reinen Schleifen, ich sitze mitlerweile schweißgebadet vor dem Maschinchen (ha! -chen!? Das scheint ein ausgebuchtes Monster zu sein!!!)

- nachdem die Wäsche raus ist, ist auch das Geräusch beim Drehen der Trommel weg! Häh?

- ich lese die Anleitung zum dritten Mal: haben wir irgendetwas übersehen? Eine Schraube nicht gelöst? So schwer ist es doch nun wirklich nicht, eine Wama anzuschließen!!!

- ich gucke nochmal überall: an den Seiten, hinten, unten... Unten? Was ist das da UNTEN?

Von der Verpackung ist noch ein Stück Styropor unten drunter hängen geblieben... an einer Stelle schwarz vom Schleifen der Trommel, die natürlich tiefer hängt, wenn Wäsche drin ist...

Könnt Ihr Euch meinen tiefen Seufzer der Erleichterung vorstellen, der meinem Innersten just in dem Moment entfuhr, als beim nächsten Waschen alles so lief, wie es sollte?

Freitag, 29. April 2011

Anjas neue Kleider



Unsere Friesenbank "Anja", die ich im letzten Herbst weiß gestrichen hatte, hat heute ein neues Kleid bekommen. Das Inlet ist eine Matraze aus einer Babywiege. Die Maße sind fast perfekt für zwei Kinderpopos.

Bänder zum Festbinden habe ich keine dran gemacht, denn die Beiden, die hauptsächlich darauf sitzen (Kind 3 und 4), sind zwei "aufdenStühlenhinundherrutscher", bei denen solche Bänder immer ziemlich schnell abreißen...

Wie unser Garten im Sommer aussehen wird, könnt Ihr Euch jetzt sicher denken...

Sehr maritim.

Mittwoch, 27. April 2011

Lüla Tüsa



Es regnet - endlich!

Dafür schenke ich Euch heute einen "Lüla Tüsa" oder auch lila Teaser in dunkel. Wetterbedingt. Kann ich ja nichts für... Oder doch?

Gut, dass mich gestern beim Regentanz keiner gesehen hat!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Mittwoch.

Dienstag, 26. April 2011

Wo...?

Bitte, wo bleibt der versprochene Regen, der meiner armen pollengeplagten Nase - und nicht nur der - endlich die lang ersehnte Erlösung bringt?

Die drei Tropfen von heute Mittag können das doch nun wirklich nicht gewesen sein...!?!

Ich möchte doch nur wieder ATMEN und nicht nach einer Woche, in der ich mich täglich mit einem halbem Liter Salzwasser herumgequält habe, wieder von den ollen Nasentropfen abhängig werden, weil die Luftzufuhr durch die Nase momentan gleich Null ist.

Wenn es sein muss, mach' ich auch 'nen Regentanz.

Eyhja, eyhja, eyhja - ey...

Freitag, 22. April 2011

Alt gegen Neu - Resteverwertung

Unsere Familie spielt liebend gerne Rummy. Unser Modell ist allerdings schon ein wenig in die Jahre gekommen...



Die Steinchen fristeten ihr Dasein bisher in dieser Tüte (jaaaaa, nicht besonders stilvoll, ich weiß)



Gestern Abend haben wir mal wieder gespielt, dabei purzelten die Steine immer wieder durch das Loch - Zeit für eine neue Behausung!



Stoffrest, alte Anorakkordel zum Zuziehen, 15 Minuten Zeit...



Fertig - Passt!

Donnerstag, 21. April 2011

Vorher - Nachher

Wer hat eigentlich die Ferien erfunden?

Ich suche ständig nach Kinderbeschäftigungstherapien... während der Kleine in den letzten Tagen noch in den Kiga gegangen ist, lümmelt Kind 3 ständig in meiner Nähe herum, verlangt nach Aufmerksamkeit und jammert mir die Ohren voll: "Mir ist so langweilig, was soll ich bloß machen...?"

Zu Papa abschieben ist auch nicht (der weilt ja inzwischen im sonnigen Süden), also komme ich nicht umhin, mir etwas (für mich Sinnvolles - haha!) auszudenken, damit er wenigstens mal ein Stündchen beschäftigt ist und auch noch Spaß dabei hat.

Gestern war es Rasenmähen, heute dieses:



Unter dem Efeu vom ersten und zweiten Bild schlummern die Steine vom vierten. Eigentlich habe ich es in den letzten zwei Jahren immer nur von der Scheibe weggeschnitten, dieses Mal musste es eine Radikalkur sein, denn das Zeug hat schon den Putz vom Haus gesprengt...

So konnte sich Kind 3 mit Machete und Säbel (Scherz: Gartenschere) austoben, die neuen Blümelein hat er auch ausgesucht. Was war er stolz, als alles fertig war! (Okay, den "Müll" im Pflanzstein hätten wir für's Foto auch noch wegräumen können...) Aber das war ein Kompromiss für all die gesammelten Werke, die vor unserer Haustüre lagen - Stöcke, Steine, Muscheln, Tannenzapfen, Rindenstücke... Ursprünglich war das mal ein Schild auf dem !Achtung Kinder! stand.

Hach, Mütter sind doch immer so uneigennützig!
(wenn der wüßte...)

Danach durfte er das Zelt im Garten aufbauen und übernachtet auch darin.
(und ich schlage mir deswegen die halbe Nacht um die Ohren... weil ich nicht schlafen kann, wenn die Terassentür nicht richtig verschlossen ist...)

Kind, ich würde sagen, wir sind quitt.

Ach, und wenn Dir wieder langweilig ist: das Geländer muss dringend gestrichen werden...

Dienstag, 19. April 2011

Bin ich sauer!

Stinksauer - Jawoll!

Da ist der Liebste kaum acht Stunden Richtung Süden aus dem Haus - natürlich für längere Zeit (5 Wochen) - und unsere Waschmaschine gibt den Geist auf!

Aber die Wäsche für IHN hat sie noch brav gewaschen - Zicke!

Mehr Beweise brauche ich nicht, dass eine Trennung zwischen uns unabdingbar ist (zwischen der Wama und mir - nicht, dass Ihr das falsch versteht!)

Grrrrrr....

Freitag, 15. April 2011

Bitte langsam wachsen...

...damit Du im Herbst noch hineinpasst!



Endlich ist er fertig, der ominöse Pulli für Kind 3, den ich immer wieder im Rückblick erwähnt habe, Euch aber bisher noch nicht gezeigt habe. Gestern Abend habe ich nach genau vier Monaten die letzten Fäden vernäht.



Das Kind passt rein, aber das Wetter passt nicht mehr...

Angefangen am 14.12.2010, beendet am 14.04.2011
Gestrickt mit Tosca light von Lang Yarns, 3 Knäuel, NS 3,5


Ich finde dieses Farbverlaufsgarn total schön, der große Nachteil ist allerdings, dass man nicht einfach anstricken kann, wenn ein Knäuel zuende ist. Für Vorder- und Rückenteil habe ich jeweils ein Knäuel gebraucht, für die Ärmel das dritte. Die Tasche und die Kapuze sind mehr oder weniger die Reste - da musste ich manchmal das Knäuel "rückwärts" stricken damit es einigermaßen hinkam.

Insgesamt bin ich ganz zufrieden mit dem Pulli, und es wirklich nur seeeehr wenig Garn übriggeblieben!

Dienstag, 12. April 2011

12 von 12 im April 2011

Ein sehr entspannter Tag heute, trotz des unentschiedenen Wetters:



Heute morgen: Blick aus dem Fenster... örks




Schnell den Bügelberg erklimmen, während der Liebste den Kleinen in den Kiga bringt und Einkaufen geht...




Wir haben heute "frei" und gehen hier hin!




Jepp - Saunatag!




Ich stricke überall - auch in der Sauna!!! (die Blicke - lustig, wir haben uns köstlich amüsiert...)




Lecker Mittagessen...




Sag ich doch: das Wetter kann sich nicht entscheiden, eben hat es gehagelt.




Dienstag ist unser Büchereitag - fette Ausbeute heute!




Morgen wird unser Telefonanschluss geändert - dafür müssen wir den Türrahmen ausbauen und eine neue Leitung legen (mal sehen, ob das klappt - sonst bin ich erstmal offline - schluchz!)




Die süßen kleinen Pflänzchen sind schon zu kleinen Monstern herangewachsen...




Schnell noch Kinder lüften, bevor es wieder regnet! Erwischt im Apfelbaum... (aber die dürfen das)




Und wenn man mittags in dem ganzen "Stress" vergisst, ein Brot anzusetzen, hilft um halb sechs nur noch das "Schnellbrot".

So, das war's bei mir für heute! Und bei Euch?

Bei Caro wie immer mehr - Danke für`s Schauen.

Sonntag, 10. April 2011

Kindermund geht immer...

Schon eine Woche nichts gezeigt und geschrieben... und dabei waren wir ziemlich fleißig... mehr dazu in den nächsten Tagen!

Ein Kindermund geht aber immer:

Kind 4 hatte am Freitag Schuleingangsuntersuchung:

"Ich kann schon schreiben, aber ich kann das, was ich geschrieben habe noch nicht lesen!"

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Bis bald...

Sonntag, 3. April 2011

Kindermund April 2011

Da sagte das Kind 3, nachdem es schon von unzähligen Mücken heimgesucht wurde und wir gestern auch noch eine Zecke bei ihm gefunden haben:

"Boah, die Viecher empfehlen mich bestimmt weiter..."


Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!