Samstag, 14. Mai 2011

Tomatenhaus

Genervt sein vom Tomatendschungel im Wohnzimmer, gepaart mit einem Kommentar vom Kleinen Lieschen (leider sind auch die Kommentare alle weg) und einer Idee, die mir heute Nacht irgendwann in den Kopf schoss, ist heute dieses entstanden:

Ein provisorisches, flexibles "Gewächshaus" für meine Tomaten, damit sie nicht im Regen stehen.



1. Tatwerkzeug: Schrauben, 3 Scharniere, 10 Dachlatten à 2 m, dicke Bauplane 4 x 5m
2. 3 x 2 Dachlatten mit je einem Scharnier zusammenschrauben
3. Je 2 Querlatten an beiden Seiten anbringen
4. So soll es dann aussehen. Oben drauf - damit später die Folie nicht durchhängt - habe ich in die Mulden zwischen den Scharnieren einen langen Rundstab gelegt
5. Steine zum Stabilisieren und unfreiwilligem Zusammenklappen
6. Passen auch alle Pflanzen drunter? Wenn nein, kann man den Klappwinkel ja noch vergrößern, dann hat man mehr Stellfläche
7. Folie drüber
8. von außen noch ein paar Steine drauf - fertig.

Insgesamt hat mich das "Häuschen" knapp 20 € und eine halbe Stunde Zeit gekostet.

Ich werde am Montag noch ein paar dünnere schräge Latten einziehen - das Ganze wird noch stabiler und die Folie kann die Pflanzen nicht mehr berühren. Nach dem nächsten Rasenmähen wird das Häuschen unsere Terrasse räumen - sonst ist zwar im Wohnzimmer wieder Platz, aber draußen kann man dann auch nicht mehr sitzen...

Außerdem glaube ich nie wieder den Hinweisen auf der Samentüte: "Inhalt reicht für 10 - 15 Pflanzen" - das waren mindestens 50 - einen Teil habe ich ja schon entsorgt oder verschenkt!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Idee! Ich habe dieses Jahr keine Tomaten, genau aus dem gleichen Grund das ich sie immer reinholen mußte. Aber das ist die perfekte Lösung - für nächstes Jahr.

    LG Simona

    AntwortenLöschen
  2. Hey - schön von Dir zu hören! Und schön, wenn es Dir gefällt! Die Tomaten stehen ja jetzt seit einer Woche drin und trotzen Wind und Wetter. Und wachsen, was das Zeug hält! Ich denke im nächsten Jahr muss ich die Folie erneuern, aber das Gestell kann man immer wieder gebrauchen - und es ist wirklich einfach zu bauen!
    LG Silke

    AntwortenLöschen