Samstag, 18. Februar 2012

Der Trick mit der Weste - so mache ich es

Erstmal alles nach Schnittmuster zuschneiden. Riegel, Taschen und Schnickschnack habe ich hier komplett weggelassen.

Bei einem angeschnittenen Besatz fällt der markierte Teil im Futter weg. Mir ist es auch erst später aufgefallen und ich musste das "Zuviel" noch abschneiden... grrr... das Rückenteil zweimal aus Futterstoff oder einmal aus Futter und einmal aus Oberstoff zuschneiden - je nachdem was Ihr wollt. Und zweimal das innere Vorderteil.



Das äußere Vorderteil auch zweimal zuschneiden - die Markierung ist der "angeschnittene Besatz".



Zuerst alle Abnäher vom breiten Teil bis in die Spitze nähen.



Dann das Futtervorderteil an den angeschnittenen Besatz nähen. Jeweils für die rechte und linke Seite.




Das äußere Rückenteil dazwischen nähen. Dann sieht es so aus:



Das letzte Teil - inneres Rückenteil - annähen - es entsteht ein "Ring"... Innenseite:



Äußere Seite - jeweils von links. Der Stoff liegt jetzt rechts auf rechts.



Untere Kante stecken:



Jetzt die gesamte untere Kante nähen. Darauf achten, dass die Seitennähte und die Abnäher der Vorder- und Rückenteile aufeinander liegen.



Danach die Armlöcher und die vordere Kante, die noch offen ist, zusammennähen.



Bei den Armlöchern darauf achten, dass Ihr an den Schultern nur bis zur Nahtmarkierung näht und nicht wie sonst darüber hinaus.



Die Weste durch die noch offenen Schulternähte wenden. Alle Nähte sind geschlossen, bis auf die Schultern. Außen:



Innenansicht:



Jetzt müßt Ihr die Nähte der äußeren Weste durch das Futter nach außen ziehen und zusammennähen:



Last but not least: Handarbeit - die letzten Nähte des Futters (innerer Teil der Weste an den Schultern) wird mit der Hand im Matratzenstich zusammen genäht.



Jetzt fehlen noch die Knöpfe und die Kopflöcher - fertig!



(da präsentiert sich der Liebste mal ganz zugeknöpft... :-))

Ich wünsche euch schöne Karnevalstage!

1 Kommentar:

  1. Puh, das sieht nach recht viel Arbeit aus. Na, dann Alaaf und viel Spaß im Karneval.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen