Montag, 23. April 2012

Gestrickte Tunika

Die Tunika habe ich am Samstag nach den Socken zusammengenäht, weil ich endlich mit den Ärmeln anfangen wollte. Erinnert Ihr Euch? Da kam mir ja dann mein Daumen dazwischen...

Tja, was soll ich sagen: Ich habe sie so wie sie ist für gut befunden und heute zur Arbeit angezogen. Und am Sonntag konnte ich schon das nächste Projekt beginnen.



Und weil ich es nicht geschafft habe, ein Spiegelbild von mir zu machen, musste mich Nummer vier fotografieren.

"Mama, ist das für den Blog? Soll ich Dir dann den Kopf abschneiden?"

Wolle: Fusion von Austermann, Verbauch: 2 1/2 Knäuel, federleicht, aber man bleibt auch schnell drin hängen (habe mich zweimal mit dem Schlüssel verhakelt), abgewandeltes Modell 23 aus der Sabrina 09 von 2009 - das Oberteil ist glatt rechts gestrickt; bei der Wolle hätte man sowieso kein Muster erkannt...


Kommentare:

  1. Oh ist die toll!!!
    Ich war neulich bei Dir gucken, weil ich schauen wollte, wie es Dir geht.
    Iris hat ja einen wunderbaren Shop und deshalb bin ich öfter mal bei ihr :)
    Hach, ich freue mich so über Deine Rückmeldung und hoffe, dass wir wieder mehr Kontakt haben.

    Ganz liebe Grüße
    Caro
    *schoki*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Schoki!
      Ja, ich habe Iris' Shop gefunden - der ist ganz in der Nähe meiner Arbeit!!! Echt witzig! Wohnst Du immer noch in H-Zentrum? Schreib mir mal per Mail (im Profil hinterlegt), wir können uns ja mal auf einen Kaffee verabreden!!!
      LG Silke

      Löschen
  2. Hallo liebe Silke, deine Tunika ist ja sagenhaft!!! Was für eine Fleißarbeit!
    Hab gerade laut gelacht, von wegen Kopf abschneiden!!! Das kenn ich irgendwie...!!!
    Liebe Grüße und schönen Abend, cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    die Tunika sieht echt schick aus, gerade so wie sie ist, ohne Ärmel und mit der Bluse drunter.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen