Mittwoch, 21. November 2012

Ray Wilson/Stiltskin 16.11.12

Eigentlich muss ich hierzu gar nicht viel schreiben. Wieder mal ein klasse Konzert. So insgesamt betrachtet.

Wobei....
 ...mir das Konzert im letzten Jahr noch besser gefallen hat (habe ich hier geschlabbert...). Ray ist seit Langem mal wieder mit der ganzen Band getourt - neun Leute auf der kleinen Bühne im Kubana. Ziemlich eng da oben.

Dieses Jahr war Uwe Metzler nicht dabei und eigentlich kannte man ja alles aus dem Jahr davor. Für meinen Geschmack hat er zu viele Genesis-Songs gespielt und zu wenig eigene. Auch brauchte es ein wenig mehr Zeit, um richtig Stimmung aufkommen zu lassen. Bei den Jungs hatte ich das Gefühl, sie sind langsam ein bißchen "tourmüde" - im Vergleich dazu haben sie im November 2011 noch gesprüht vor Energie, und das hatte sich auch sehr schnell auf's Publikum übertragen.

Beginnen sollte es um 21.00 Uhr. Zwanzig Minuten vorher hat Ali die Gitarre ausgepackt und ein paar von seinen Solosachen gespielt. Nicht schlecht - klingt ein wenig nach Pink Floyd, nur nicht so depressiv. Schöne Musik zum Träumen. Es gab eine kleine Pause, in der die Congas auf die Bühne geräumt wurden und jeder wusste sofort, mit welchem Song das Konzert anfangen würde... (Congo - wer es nicht kennt: hier entlang, im Video fehlen nur die beiden Violinistinnen). Dann folgte ein zweieinhalbstündiger Mischmasch aus Ray, Stiltskin und - eben meiner Meinung nach - zuviel Genesis. Beendet hat die Band die Show mit ihrem bisher erfolgreichsten Hit "Inside".

Irgendwann machte sich leider auch der Mischmasch von eng stehenden Leuten bemerkbar - ich hatte diesbezüglich ein wenig Pech: vor mir stand eine Frau, die so schlimm nach Schweiß gerochen hat, dass mir davon regelrecht schlecht geworden ist. So war ich dann letztendlich froh, als wir um viertel vor zwölf aus dem Keller des Kubana flüchten konnten....  Hier gibt es noch ein paar Fotos vom Konzert.

1 Kommentar:

  1. Hallo Silke, finde ich toll, dass du dir ab und an ein Konzert gönnst, da ist bestimmt eine großartige Abwechslung.
    Ich lasse dir mal liebe Grüße und hoffe, dein Alltag ist nicht allzu stressig, meiner ist derzeit voll mit Arbeit, aber das kenne ich ja ;o))
    Sei ganz lieb gegrüßt, cornelia

    AntwortenLöschen