Dienstag, 26. März 2013

Das Ribbelmonster ist wieder unterwegs...

Ein Jahr habe ich nach Wolle gesucht für ein Modell aus einer alten Verena, in das ich mich vor drei Jahren verliebt hatte. Im Dezember damit angefangen, im Januar wieder aufgehört und gestern beschlossen, alles wieder aufzuribbeln... Warum?

Erstmal musste ich alles umrechnen, damit es auf meine Größe und Wolle passt. Gut, das habe ich ja schon gemacht und ist nicht das eigentliche "Problem". Die extrem dicken und plastischen Zöpfe sind total doof zu stricken. Aber am schlimmsten finde ich die Löcher, die dabei entstehen, da man mit einem Extrafaden den jeweiligen Zopf in zusätzlichen Reihen herausstrickt. Ich hatte überlegt, ob ich die hinterher zunähe, aber das ist "Huddel und Brassel" und gefällt mir gar nicht. Ich bin echt nicht so pingelig, aber es sieht einfach nur blöd aus und ich bin total unzufrieden damit.


















Hier ist der Übeltäter - die Löcher sieht man erst, wenn man das Gestrick ein wenig auseinander zieht. Am rechten Rand kann man es ein bißchen erkennen.

Jetzt kennt Ihr meine Abendbeschäftigung... 


1 Kommentar:

  1. Ja, nun weiß ich was Du abends treibst!
    Habe ich Dir eigentlich auf Deine Mail geantwortet? *schäm und in die Ecke stell*
    Ich hoffe, wir schaffen es bald nochmal auf ein Käffchen!

    Bis dahin ganz liebe Grüße
    Caro *schoki*

    AntwortenLöschen