Sonntag, 28. Juni 2015

DIY: Miniwimpelkette

Weil mir diese Farbkombi gut gefallen hat und ich eine Wimpelkette schon lange ausprobieren wollte, habe ich nach der Dose direkt weitergemacht.























Begonnen habe ich mit 17 Luftmaschen. 2 LM auslassen in die dritte einstechen, dann noch 15 Stb. in diese Reihe. In den nächsten Reihe jeweils zu Beginn 2 LM häkeln und das erste Stb. auslassen. Am Ende einer Reihe 2 Stb. zusammen abmaschen, solange bis die Stb. alle "verbraucht" sind.

Die Wimpel an den langen Seiten mit Pikot-Maschen umhäkeln (also 1 FM - 3 LM - 1 FM in die gleiche Einstichstelle).

Danach eine Luftmaschenkette häkeln (z. B. 30 LM - je nachdem wie viel Ihr zum Anbinden braucht), den 1. Wimpel mit festen Maschen anhäkeln (bei mir waren es 17 FM), dann wieder LM (bei mir: 6), dann den 2. Wimpel usw.



















Die graue Wolle war ein wenig dicker als die weiße, evt. passen die Pikots bei gleichstarker Wolle nicht so gut. Das habe ich aber auch noch nicht ausprobiert.

Die kurze Seite misst 7 cm, eine lange Seite bis zur Spitze des Pikots 9 cm.

(graue Wolle: "Samira" von buttinette, 50 % Baumwolle, 50 % Polyacryl, weiße Wolle: "Catania" von Schachmayr, 100 % Baumwolle), entstanden Ende März

Mittwoch, 17. Juni 2015

DIY: Ich war mal eine Thunfischdose...

...jetzt bin ich ein (Stoff)Reste-, Schnipsel-, Wollfädenauffangbehälter.


















Immer, wenn ich  Fäden vernähe, sammelt sich irgendwo in meiner Nähe ein Häufchen mit abgeschnittenen Wollresten an. Dann kommen die Pänz vorbei - und schwups - verstreuen sich die einzelnen Fädchen in alle Winde.

Genervt hat mich das schon lange. Im März lachte mich dann diese Thunfischdose so unverschämt an, dass ich gar nicht anders konnte. Nach dem gründlichen Spülen und ein paar Tage ausmüffeln lassen, hat sie von mir dieses Kleidchen bekommen. Verziert mit einer 50ct Stück großen Rose begleitet sie mich überall dorthin, wo  es kleine Reste zu sammeln gibt.



















Es gibt ja schon zig Exemplare umhäkelter, umstrickter, umnähter Dosen, meine Idee ist nichts Neues, und eine genaue Anleitung findet sich bestimmt überall im www. Mein Döschen ist wieder mal frei Schnauze entstanden. Aufgrund der scharfen Kante oben habe ich in der vorletzten Reihe Maschen abgenommen, so dass sich das Gehäkelte schön an die Dose anschmiegt und ich mir nicht die Finger zerschneide. Dafür müsst Ihr allerdings die letzten beiden Reihen mit Dose häkeln, sonst passt sie später nicht mehr rein.

Einen großen Vorteil gegenüber Stoffhüllen sehe ich darin, dass man die Nähnadel prima im Rand verstauen kann und sie so immer griffbereit hat.


Freitag, 12. Juni 2015

12v12 im Juni 2015

Aufstehen!

Die Sonne scheint! Auch schon um 6 Uhr früh auf dem Weg zur Arbeit.



















Im Büro gab es heute nichts besonderes, ich konnte mal pünktlich gehen und hatte noch Zeit für meinen Lieblingsblumenladen.



















Blümchen habe ich auch gekauft.



















Nach dem Mittagessen musste ich in den Nachbarort mit Kind 4 ein Geschenk kaufen. Im Auto war's kaum auszuhalten - und der Wagen stand im Schatten!














Dafür haben wir schnell etwas gefunden.



















Auch drinnen geht es nur so...
(und wer sich fragt, was das für lustige Bäumchen sind: Kind 4 hatte Salat angepflanzt, der geschossen und ungenießbar geworden ist, aber seine Bäume will er behalten, die Kräuter im kleinen Fensterbankgärtchen sind auch leider während der Kur verkümmert, ich weiß noch nicht, was ich da jetzt rein pflanze)



















Ich glaube, die habe ich zu spät aufgehangen, das wird nix mehr mit draußen trocknen, es braut sich ein Gewitter zusammen.



















Dafür konnte ich die Kürbispflänzchen noch umtopfen, die haben meine Abwesenheit zu Hause überlebt.



















Kind 4 und meine Wenigkeit sind am Sonntag auf jeweils verschiedenen Geburtstagen eingeladen.



















Geschenke einpacken, während es draußen immer dunkler wird.
Ich habe gerade ein Dejavu... so'n Wetter gab es schon einmal bei einem 12v12...



















Die Sofie habe ich schnell wieder in die Ecke geworfen - sorry, Süße - dafür ist es heute echt zu warm. Eine Runde habe ich immerhin geschafft.



















Und zum Abschluss gibt es statt eines verregneten Himmels (hier gießt es gerade wie aus Eimern) lieber noch eine Blüte meiner Kletterrose. Boah, die riecht vielleicht!!! Wahrscheinlich ist nach dem Gewitter nicht mehr viel davon übrig - heul..


















Wenn Ihr mehr sehen wollt, schaut wie immer bei Caro vorbei.

Danke für's Luschern und Euch allen ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 10. Juni 2015

Auszeit

musste sein...


















Drei Wochen "nichts" tun, die Seele baumeln lassen, durchatmen, Fünfe gerade sein lassen.
























Wo sich Rehe und Kaninchen gute Nacht sagen...



















...und uns die Möwen täglich auf dem Balkon besucht haben.
























Dorthin, wo vor Pfingsten noch gähnende Leere herrscht, dann aber die Massen einfallen (Pfingstsonntag - White Sands Festival)...



















...wo die Surfer um den Wind kämpfen, weil er ausgerechnet beim Surfcup nicht wirklich in Bewegung kommt.



















 Auch die haben hier Auszeit.



















Hafenimpressionen







































Wellen...



















...und Wolkenspiele.






































Schnuckelige Umkleidekabinen an der "Weißen Düne".



















Dünenlandschaft am Leuchtturm - "Zuckerpad"




















Treffpunkt Milchbar am Weststrand




















Schnuckelige Schaufenster in der Strandstraße




















Am letzten Tag dann das hier...




















Die Insel hat mir gut getan!