Samstag, 31. Dezember 2016

December Dream and Candy Crush

So heißen die definitiv letzten beiden Sockenpaare 2016.

Mein persönliches Jahr der Socken geht zu Ende und ich bin gespannt, was 2017 bringt. Das Jahr der Ufos? Ich hätte da noch so einige rumliegen... 

Fertig sind sie schon seit November, wieder Restesocken in Größe 20 und 24.


















December Dream, Größe 20



















Candy Crush, Größe 24

Bei den Socken hatte ich mich in Bezug auf die Wollmenge verschätzt, so musste ich vorne etwas in einer anderen Farbe anstricken.



















Nochmal die Socken Nr. XII und XIII zusammen. Damit habe ich mein Ziel, in jedem Monat ein Paar Socken zu stricken erreicht - Yeah!

Unsere Schubladen sind jetzt allerdings gut gefüllt. Meine Mutter hat für uns und die Kinder auch fleißig "gesockt", so dass ich wohl erstmal keine mehr stricken werde. Wobei die kleinen Minifuzzisöckchen ja wirklich sehr schnell fertig sind...

Ich wünsche Euch einen schönen Silvesterabend und einen guten Rutsch - bis nächstes Jahr!



Mittwoch, 28. Dezember 2016

Cappuccino oder Mokkatorte?

Durch meinen Krankenhausaufenhalt kurz vor Weihnachten gibt bzw. gab es nicht viel Weihnachtliches hier. Statt Ufos abzubauen, habe ich mir dort neue geschaffen (Großprojekte sind im Bett aber auch ziemlich blöd).

Eins davon ist aber inzwischen mangels Wolle schon fertig.


















Von dieser uralten braunen Wolle hatte ich noch ein Knäuel. Wenn ich den Schal schmaler gemacht hätte, wäre ich ein wenig weiter gekommen, aber einmal um den Hals hätte ich ihn trotzdem nicht wickeln können. Aufribbeln wollte ich nicht nochmal - einmal hatte ich schon, weil er anfangs noch breiter war.  

So habe ich einfach einen "Cappuccino" daraus gemacht, indem ich ihm zu Hause ein Milchhäufchen aufgesetzt habe...



Oder wer's lieber mag: eine Mokkatorte...



Das wirklich sehr einfache Muster habe ich hier gesehen und mich hier verlinkt.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und eine ruhige Zeit!


Dienstag, 27. Dezember 2016

Der kleine Prinz

Wie versprochen, zeige ich Euch jetzt die "Auflösung" aus dem letzten Post. Da ich die Decke an Weihnachten verschenkt habe und auch erst auf den allerletzten Drücker fertig geworden bin (am 24.12.), wäre das vorher sowieso nicht möglich gewesen.


















Hier kann man schon ganz gut erkennen, was es werden soll.



















Manchmal gab es 20 und mehr Farbwechsel in einer Reihe - wehe, das Telefon hat dann geklingelt. Bis ich mich da ausgewickelt hatte...
























Der erste Stern ist ein wenig "verunglückt".
























Meine Vorlage.
























Ich glaube, der zweite Stern wird besser.



















Noch die ganzen Fäden vernähen... dafür habe ich allein zwei Tage gebraucht.
























Der Rand wellt sich leider ein bißchen. Die ganze Decke ist ein wenig ungleichmäßig, da der einfarbige Teil lockerer ist. Hier musste ich ja nicht die ganzen Fäden so stramm ziehen und mitführen.



















Mir gefällt dieser Abschluss sehr gut.



















Die Rose wollte ich zuerst wie alles andere mit einhäkeln. Ich habe mich aber dann doch dafür entschieden, sie plastisch zu gestalten und es nicht bereut.


verlinkt bei häkelliebe























Zwischen den Sternen wollte ich noch den Spruch einsticken, den sich meine Tochter im Original auch auf die Schulter hat tätowieren lassen: "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar." Aber das habe ich zeitlich nicht mehr geschafft.

Und warum das Ganze?

Mal davon abgesehen, dass meine Tochter den kleinen Prinzen über alles liebt, bekommen wir Ende April/Anfang Mai eine kleine Prinzessin! Ich werde Oma!

Ihr Gesicht beim Auspacken war unbeschreiblich, da hätte ich losheulen können, weil ich mich so gefreut habe, dass sie sich so freut! Die ganze Arbeit hatte sich schon nur für diesen einen Augenblick gelohnt!


Sonntag, 13. November 2016

Neues Ufo eingezogen

Bisher habe ich nicht an die Existenz von UFOs in diesem Haushalt geglaubt - ich habe sie schlichtweg ignoriert. Wenn ich mich hier aber so umschaue, hat sich doch das eine oder andere eingeschlichen.

Das hier ist definitiv eins - aber nur bis Weihnachten. Dann muss es fertig sein.


















Inzwischen bin ich schon viel weiter. Zeigen kann ich das aber nicht, da ich nicht weiß, ob die Person, für die das Projekt bestimmt ist, hier mitliest.

Ein geheimnisvolles UFO also. Nur soviel sei verraten: Es werden keine Socken!

Eine schönen Sonntag allen da draußen.


Sonntag, 6. November 2016

Oktoberfest

Ich war zwar noch nie auf dem Oktoberfest - und mich kriegen da niemals nie keine 10 Pferde hin - aber es ist für mich was Zünftiges, Erdiges. Und da passen diese Socken doch prima:








































 
Sockenpaar XI 2016 für den Liebsten, Größe 46, Wolle von ???, gestrickt vom 26.09.2016 - 23.10.2016


 

Montag, 31. Oktober 2016

Special Edition

Zu Helloween die Socken-Spezial-Ausgabe:

Vampir(chen)!


















Könnt Ihr Euch an die Verfilmung des "Kleinen Vampirs" mit Gerd Fröbe erinnern? Als ich diese Wolle gesehen habe, musste ich sofort an Rüdiger denken.



















Wolle aus der Reste-Tüte meiner Ma, so ungefähr Größe 20, gestrickt letztes WE - geht ja schnell bei den kleinen Socken


Viel Spaß beim Gruseln heute Abend!



Sonntag, 30. Oktober 2016

Urlaubssocken

Und im Urlaub habe ich wieder Socken gestrickt.... Die Decke war dann doch zu groß für den Rucksack.

Abweichend von meiner Namensgebung in diesem Jahr hier die Julisocken "Nigardsbreen":



















Das Original:


















Diese Socken waren zur Abwechslung mal für mich, Gr. 39, Wolle habe ich von meiner Ma geschenkt bekommen (die mit Baumwollanteil, die es vor ein paar Wochen mal beim Discounter gab)


Und das Augustpaar "Dovre fjell":


















Auch hier wieder ein Original:


















Socken für Kind 3, mitlerweile Schuhgröße 45, Wolle von buttinette (die Banderole habe ich im Urlaub vertüddelt, wie die Farbmischung wirklich heißt, kann ich Euch leider nicht mehr sagen).

Wir waren im Sommer fast vier Wochen in Norwegen unterwegs. Die Wanderungen zum Gletscher und im Dovre fjell waren für mich mit die schönsten Erlebnisse in dieser Zeit. Ich habe mir fest vorgenommen, noch einen Reisebericht zu schreiben. Das hatte ich für Schottland zwar auch, aber inzwischen ist das schon vier Jahre her! Und dann geht leider so viel verloren, was man an Erinnerungen hatte....

Eigentlich sollte das genug Motivation sein, um das nicht unter den Tisch fallen zu lassen!


Donnerstag, 6. Oktober 2016

Patchworkdecke

Dazu habe ich schon lange keine Bilder mehr eingestellt:


















So sah die Decke letztes Jahr im April aus: immer auf der Suche nach neuen Kombinationen, zum Jahresende hin langsam verzweifelnd, weil mir die Farben ausgingen.




















Stand März 2016, noch nicht wirklich viel passiert...




















Da kam mir der Wollsack von meiner Ma im Februar natürlich gerade recht. Sie war die Reste endlich los, und ich konnte wieder aus dem Vollen schöpfen.



















Stand Juni 2016

Ich hatte Kind 3 versprochen, im Juni keine Socken zu stricken und fast ausschließlich an "seiner" Decke weiterzuarbeiten.

Damit sie nicht erst fertig wird, wenn er mal auszieht... :-)


Dienstag, 4. Oktober 2016

Von Februar-Fuzzis bis Mai-Minis

Meine gestrickten Sockenpaare III - VII.

Darf ich vorstellen?!

Die Februar-Fuzzis:


















... für kleine Prinzen...


















...und Prinzessinnen.

(gestrickt im Februar mit Resten, Größe 15, Wolle aus dem Wollsack meiner Mutter... für denjenigen, der sie haben möchte)


Weiter geht es mit den

Märzmuckelchen:

 
















(gestrickt im Februar/März (09.02. - 19.03.2016) aus Opal Snowflake, 6-fädig, Größe 43 für's große Tochterkind schon für Nikolaus)


Danach kommen die

April-Arbeitssocken:


















(Wolle vom Discounter, die bunten davon sind längst verstrickt, aber der Liebste wollte jetzt mal "Business-taugliche", Größe 46, gestrickt im April)


Und zum gute Schluss noch ein paar

Mai-Minis


















(wieder aus der Reste-Kiste, so ungefähr Größe 18, gestrickt vom 15.05. - 16.05.2016)


Meine Mutter hat mir im Februar eine große Tüte an Sockenwollresten vermacht, die ich so nach und nach in der Patchworkdecke verarbeite. Die Wolle, die Kind drei aber überhaupt nicht haben möchte oder die Wolle, von der ziemlich viel übrig ist, verstricke ich zu Mini-Socken.

So ein Mini ist schnell gestrickt und mal eine Abwechslung zu den großen Füßen meiner Familie...

Dienstag, 28. Juni 2016

Pieps....

Hallo Ihr Lieben, 

ich wollte nur mal kurz Bescheid sagen, dass es mich noch gibt und Euch mein Lieblingszitat mit einem meiner Lieblingsfotos da lassen.


















"Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr"

Vincent van Gogh

Montag, 8. Februar 2016

Ich bin ein Egoist...

denn nach den ganzen Socken musste es mal wieder ein Teil für mich sein.


















Ich hatte zwar das ein oder andere Teil für mich angefangen, ebenso ist aber auch das ein oder andere unvollendeter Weise dem Ribbelmonster zum Opfer gefallen, weil ich einfach nicht zufrieden damit war.

So habe ich mich heute gefreut, dass auch bei uns im Ort der Karnevalszug ausgefallen ist, weil ich  den Bolero endlich vollenden konnte. (Ich sag' doch, ich bin ein Egoist!)

Insgesamt komme ich momentan zu gar nichts. Gestern hatte Kind 3 Geburtstag, auf der Arbeit bin ich momentan allein, da mein lieber Kollege krank ist (seit vier Wochen schon). In der Woche abends falle ich spätestens um halb neun einfach nur noch todmüde ins Bett, um halb fünf klingelt der Wecker.

Dann haben wir vor zwei Wochen angefangen, unsere Küche zu renovieren. Die Kartons mit dem Inhalt der Schränke stehen immer noch im Wohnzimmer herum. Und gestern - wie oben erwähnt - die Familie mittendrin :-)



















Der zusätzliche freie Tag tut gerade soooo gut... Sonst hätten wir jetzt den Pänz zuliebe an der Straße gestanden.

Statt dessen freue ich mich gerade wie bolle und habe schon meine Kombi für morgen zusammengestellt: 



















Mit dem Jeanshemd finde ich das richtig klasse. Dazu ein schwarzer Rock und schwarze Stiefel. Jippieh - yeah!

Die Wolle habe ich bei Zeemann gefunden (eine Freundin hatte Wolle von dort und hat mir vorgeschwärmt, dass die gerade so viel Auswahl haben). Und da ich nicht nur egoistisch, sondern auch furchtbar neugierig bin, habe ich mal geschaut... und mir von "Rachel" 5 Knäuel gekauft. Für den Bolero habe ich nur 4 gebraucht, obwohl die Blende schon mehr als ein Knäuel verschlungen hat (Patentmuster). Dafür fällt das aber auch richtig schön.

Das Jäckchen ist aus der kleinen Filati, Ausgabe 5, Modell 13. Und passend für mich abgeändert. Das Rippenmuster an den Ärmeln etwas kürzer, die Ärmel insgesamt aber länger gestrickt. Die Blende habe ich nur 11 cm statt 16 hoch gestrickt.

Allen Jecken da draußen wünsche ich trotz Regen und Sturm noch einen schönen Rosenmontag!

(hier geht gerade übringens auch richtig die Post ab - hui buh....)



Sonntag, 24. Januar 2016

Sockenpaar II 2016 und Anderes

Vorletzen Samstag hatte Kind 1 Geburtstag. Sie ist jetzt halb so alt wie ich - und doppelt so alt wie Kind 4! Wir drei Schnapszahlen :-) So haben wir das nie wieder. Wenn ich irgendwann mal 66 werden sollte, ist Kind 4 allerdings halb so alt wie ich.

Wie eine Wilde habe ich gestrickt, um diese Socken fertig zu bekommen! Hatte sie sich doch an Weihnachten "beschwert", sie hätte keine gestrickten Socken ohne Löcher mehr...



















Schweinchen Rosa hat sich direkt reingekuschelt.



















Und auch ins Badutensilo, dass sich Töchterchen explizit in dieser Farbe gewünscht hatte, musste sie sofort ihre Nase reinstecken.



















Ups, das ist aber ganz schön tief! Und ganz schön einsam...



















Schnell wieder raus...




Zusammen mit den Socken ließ sie sich aber doch überreden, sich im Utensilo verschenken zu lassen.


















Ich habe kurz überlegt, ob ich das letzte Schweinchen (für Kind 2) auch erst am Geburtstag verschenken soll, aber sie hat es dann doch schon bekommen. Die Mädels haben sich beide darüber gefreut und sofort mit den Schweinchen rumgealbert. Wir hatten einen sehr lustigen Nachmittag!

(Socken: Lana Grossa, Meilenweit - Colorado, Gr. 43, begonnen 05.01. - fertig 10.01.2016) 
(Utensilo: buttinette - camilla, "weinrot", ist aber mehr so brombeerfarben... begonnen 10.01., fertig 14.01.2016)

Die zweite Socke war dieses Mal sogar schneller fertig als die erste - ich hatte in der ersten Januar-Woche Urlaub, sonst hätte ich das gar nicht geschafft.

Habt eine schöne Woche!


Freitag, 15. Januar 2016

Socken IV - VII 2015

Die Nikolaussocken von letztem Jahr.


















Von links nach rechts:

Bei dem linken Paar fiel mir als erstes Krankenwagen ein...
(kennt ihr aus dem letzten Post)

Das zweite ist eindeutig Mönchengladbach, nur dass Mönchengladbach hier nicht der favorisierte Verein ist
(für Kind 3, Größe 45, Wolle von buttinette, irgendwann im November gestrickt)

Das dritte Paar ist der Nachtschatten.
(für den Liebsten, Größe 46, Wolle von - ich glaube - A...i, kurz vor Nikolaus)

Das ganz rechte Paar sind dann mal meine - Norderney. Klar, oder? Erinnert mich an den weißen Strand, den teilweisen seeehr grauen Himmel und ans Meer. Außerdem habe ich sie dort gestrickt.
(für mich, Größe 39, gestrickt im Mai)   


Und warum Nachtschatten?











































































Auch klar, oder?

 


Sonntag, 10. Januar 2016

Letztes Sockenpaar 2015 und erste Socken 2016

Für Kind 4 gab es das letzten Sockenpaar im letzten Jahr. Eigentlich schon zu Nikolaus verschenkt, wurde die zweite Socke erst an Silvester fertig.




















Und weil ich endlich mal was kleineres stricken wollte und noch Wolle übrig hatte, sind die Minisocken in Größe 20 auch gleich entstanden. Die erste kleine Socke am 31.12.2015 und die zweite am 01.01.2016.



















Und nein, es gibt keinen Anlass dazu. Einfach nur so, weil meine Kinder alle Schuhgrößen jenseits der 40 haben.... Wer Interesse daran hat, kann sich gerne melden.

2015 waren es insgesamt sieben paar Socken und ein Paar Stulpen. Aus der Neonwolle, die Kind vier sich Anfang 2015 ausgesucht hatte, habe ich bereits ein Paar mit breiteren Streifen gestrickt. Ich bin jetzt aber froh, dass sie weggestrickt ist und ich wieder andere Farben auf die Nadeln nehmen kann...

(Lana Grossa meilenweit, Fashion neon - gelb und orange, 2re2li, Größe 42 begonnen Anfang Dezember, fertig 31.12.2015, Größe 20 begonnen 31.12.15, fertig 01.01.2016)