Samstag, 4. Februar 2017

Samtagsplausch 05/2017

Heute morgen: Lerngruppe. Kaffee bei der lieben Studienkollegin.


















Ihr Büro liegt im Keller, deshalb ist das Foto ein wenig unscharf geworden....

Bei mir gab es in den letzten Tagen viel Frust und Ärger, den ich schlucken musste. Einmal, dass ich mit meiner Lernerei nicht voran komme. Ich habe das Gefühl, ich trete auf der Stelle.

Und im Job läuft auch irgendwie alles quer. Die Fehlerquote meines Kollegen, der sowieso ständig wegen Krankheit fehlt, steigt permanent. Und der Chef lädt alles bei mir ab. Klar, habe ich einen tierischen Hals auf den Kollegen, bekomme aber gleichzeitig gesagt, ich solle doch für gute Stimmung sorgen. Ich bin doch nicht der Klassenclown! Und die Fehler darf ich dann auch noch ausbügeln...

Der einzige Lichtblick waren die Zeugnisse meiner Jungs. Und der Geburtstag unserer Nachbarin am 1. Februar. Der Tag danach dafür ziemlich hart...

Kreativ sein ging gar nicht. Einmal fehlte mir die Zeit und dann auch einfach die Lust dazu,

Jetzt kann ich nur hoffen, dass die nächste Woche besser wird. Dienstag habe ich zumindest frei. Da hat Kind 3 Geburtstag. Und falls der Kollege dann immer noch krank ist, ist unsere Abteilung eben mal einen Tag gar nicht besetzt. Ist mir dann auch egal. Ätsch.

Noch'n Plausch und 'n Kaffee? Dann schaut doch mal bei Andrea vorbei.


Kommentare:

  1. ohje, aber Kopf hoch, es kann nur besser werden. Recht hast du, dass du am Geburtstag vom Kind daheim bleibst.
    Ich wünsche Dir gute Nerven für die nächste Woche und dass sie besser wird als die letzte.
    liebe Grüße und schönes Wochenende
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Da kann man aber auch einen Hals bekommen. Nutze deinen freien Tag und auch das Wochenende,
    Andrea
    (Ofenkäse, hört sich auch gut an)

    AntwortenLöschen
  3. Kopf hoch! Aber ich finde auch, dass du nicht dafür die bist, die Stimmung hoch zu halten, vor allem, wenn die ganze Arbeit bei dir abgeladen wird. Dafür ist der Chef zuständig.
    Ich drücke die Daumen, dass es irgendwann besser wird.
    Hab erstmal ein entspanntes Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich ja garnicht gut an. Ich wünsche Dir für die nächste Woche ganz viel Kraft. Und viel Freude beim Geburtstag. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Die kenne ich zur Genüge, solche Wochen! Ist dir zwar kein Trost, aber vielleicht hilft´s ja doch ein bisschen, denn auch die gehen vorbei. Denk an Phönix aus der Asche: Schütteln und mit strahlendem Gefieder dem Chef (und der Welt) begegnen. Und Galgenhumor, der hilft auch oft. (Und - der tolle Geheimtipp - selber krankfeiern, falls alle Stricke reißen). Doppel-Ätsch an die Welt! ;-)
    Liebe Grüße, vielen Dank für die Gesundwerdwünsche und halt durch! Bald isses rum!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  6. Danke für Eure lieben Worte! Da kann die nächste Woche ja nur noch besser werden...
    Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und eine tolle nächste Woche.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  7. Oh je. Solch Kollegen hatt ich auch. Versuch drüber zu stehen. Ich weiß, ist einfach gesagt.
    Liebe grüße Marnie

    AntwortenLöschen