Donnerstag, 8. Juni 2017

Ein weiteres Babyjäckchen am Stück

...das "frei Schnauze" entstanden ist.

Sorry, die Bilder habe ich abends gemacht und die Farbe ist auf Fotos total blöd!



















Maschen für die gewünschte Breite anschlagen, man fängt am Rücken unten an.

Dann gleichmäßig beidseitig zunehmen, bis die entsprechende Ärmellänge erreicht ist, weiter bis zum Halsausschnitt stricken, die mittleren Maschen abketten und die vorderen Hälften getrennt zu Ende stricken. An den Ärmeln entsprechend den Zunahmen jetzt abnehmen und für den Ausschnitt beidseitig zunehmen. Wer mehr Wickeleffekt möchte, nimmt stärker zu, so das die vorderen Hälften unten mehr überlappen (konnte ich leider nicht, da ich nur 2 Knäuel hatte...)




















Ich habe einen Pulli in Größe 62 als Vorlage genommen und nur einen halben Zentimeter an den Seiten jeweils zugegeben, damit die Jacke hinterher auch über den Pulli passt.




















Ich "echt" passt das farblich prima zusammen... Und ist schmuseweich!
























Jetzt nur noch die Seitennähte schließen und Knöpfchen oder Band zum Wickeln befestigen. Ich habe mich für einen Druckknopf entschieden, mit dem ich dann aber auch nicht glücklich war, weil er sich durchgedrückt hat.

Lösung...?!?  Sternchen drauf.























Und als Kombi verschenken...



















(Wolle: Tabby von Schachenmayr, Verbrauch für die grüne Jacke: 2 Knäuel)


Dienstag, 6. Juni 2017

Festival Shawl von Lyn Robinson

Wo anfangen?

Das ist ja immer die Frage, wenn man länger keine Posts geschrieben hat.

So ruhig es um Ostern war, so turbulent war die Zeit danach.

Klein-Mia ist am 3. Mai angekommen, ich habe endlich meine Prüfungsergebnisse (ja, ich habe im ersten Anlauf bestanden und bin sooo glücklich darüber: 6 aus 22 sind durchgekommen), und wir waren an den Wochenenden viel unterwegs. Und der ganz normale alltägliche Wahnsinn halt.

Es ist eine ganze Menge fertig geworden, aber bisher fehlte mir einfach die Zeit und der Nerv mich an den Rechner zu setzen...

Hier mal ein Anfang:


















Das Tuch wurde natürlich genau da fertig, als es so warm wurde.

Heute passt es zum Wetter: Es stürmt und regnet und mutet eher herbstlich an...
























Die Farben, die ich im Knäuel total schön fand, passen aber nicht so richtig zum Muster, das wiederum durch die Farben nicht zur Geltung kommt. Und die unterschiedlich breiten Streifen, die dadurch entstehen, dass die Reihen immer länger werden, gefallen mir auch nicht wirklich.

Anfangs hatte ich mir überlegt, alles wieder aufzuribbeln, aber dann habe ich genau das Gegenteil gemacht (jetzt erst recht): Mir nämlich noch ein drittes Knäuel bestellt und das ganze richtig groß gehäkelt.



















Infos zur Wolle: buttinette primo lace in herbst color, 3 Knäuel

Muster von hier, es häkelt sich im Schlaf!

Inzwischen haben wir uns angenähert und ich denke, nächsten Herbst können wir richtige Freunde werden.