Freitag, 4. September 2009

Maislabyrinth



Letztes Wochenende war ich mit dem Jüngsten hier im Maislabyrinth. Die drei anderen haben an unserem mitlerweile schon traditionellen Papa-Kind-Wochenende teilgenommen. Da Papa aber für seine Prüfung am Montag büffeln musste und nicht mitfahren konnte, hat unser Nachbar, der selber mit seinen Töchtern immer dabei ist, unsere Kinder einfach für drei Tage adoptiert - außer dem Lütten, der wollte nicht ohne Papa...


"Mama, welchen Weg nehmen wir jetzt?"




Solcherlei ominösen Dinger mussten wir dort finden...



Es gab sechs Felder, die an den jeweiligen Stationen abgestempelt werden mussten. Wenn man alle gefunden hat, kann man die Karte im Lädchen in einen großen Kasten werfen, aus der am Ende der Saison ein paar Preise ausgelost werden. Der Zwerg löcherte mich natürlich die ganze Zeit, WAS er wohl gewinnen würde...






Und wenn man vor lauter Mais den Weg nicht mehr findet...



...und genügend Maiskolben gesammelt hat...



...kann man sogar noch im Labyrinth picknicken, um sich für die Suche hinaus zu stärken.



Dann ging es natürlich noch ins Lädchen mit vielen günstigen regionalen Angeboten...
(da hätte ich mal meinen Einkaufskorb fotografieren sollen!)



...vorbei an der Erdbeerkuh...



...zu den kleinen immer hungrigen Kälbchen!

Es war für uns ein superschöner Ausflug, den ich auch nur mit Kind Nr. 4 machen kann, da unsere Nr. 3 starker Allergiker ist (ich allerdings auch - das konnte ich am nächsten Tag merken, die Spielscheune mit viiiiiiiel Stroh hat mich trotz Tabletten umgehauen!). Und Nr. 1 und 2 interessiert so etwas schon nicht mehr... ach, seufz!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen